Informationen zu Heiz- und Kühldecken

Die Deckenheizung ist eine moderne und beliebte Alternative zu Klimaanlagen. Heiz- und Kühldecken zeichnen sich durch ihre Energieeffizienz, Wirtschaftlichkeit und Behaglichkeit aus. Vor allem in Zeiten von COVID-19 werden die Vorteile eines geschlossenen Kühlungssystems ersichtlich.

Entdecken Sie die zahlreichen technischen Vorteile von Deckenheizungen und die unzähligen Designmöglichkeiten von Deckensegeln.

Technik Gipsdecke Kühldecke

Technische Aspekte

Sie interessieren sich über den genauen Funktionsablauf von Heiz- und Kühldecken und wollen die Vorteile gegenüber herkömmlichen Klimaanlagen entdecken?

Weitere Informationen »
Kühlstrahldecke Technik

Design und Akustik

Dieses äußerst flexibel anpassbare System bietet Ihnen unzählige Gestaltungsmöglichkeiten. Wahlbar zwischen Deckensegeln aus Alumuminium und Kühldecken aus Gips.

Weitere Informationen »

Vorteile in Kurzübersicht

Keine luftgebundene Kälteverteilung

Traditionelle radiatorbetriebene Klimaanlagen haben den Nachteil von großen Volumenströmungen der Luft. Dies führt unter anderem zu Zugluftproblemen innerhalb des Raumes, großen Transportkanälen und einem hohen Strombedarf durch benötigte Ventilatoren. Zudem fällt der gesamte Kältebedarf auf einem relativ niedrigem Temperaturniveau an. Dies hat schlechtere Leistungszahlen bzw. ein schlechteres Kälteverhältnis der Kältemaschinen zur Folge.

Stille Kühlung

Dank geschlossenem Kühlungssystem wird keine Luftzirkulation verursacht. Dadurch entfallen die bei traditionellen Kühlungssystemen entstehenden Zirkulationsgeräusche („stille Kühlung“).

Zudem vermeiden wassergeführte Kühldecken die Verbreitung von Viren und Bakterien aufgrund alternativer Kühlung ohne Zugluft.


Behaglichkeit

Eine Kühldecke ist in der Lage, ein weitgehend gleichmäßiges vertikales Temperaturprofil im Raum aufzubauen. Bei Kühldecken mit hohem Strahlungsanteil liegt die empfundene Raumtemperatur um 1,5 – 2K unterhalb der Raumlufttemperatur, was sich auf den Komfort positiv auswirkt. Nicht zuletzt gibt der Mensch seine überschüssige Wärme zu ca. 50 % durch Strahlung auf umliegende Flächen ab. Somit kommt ein Kühldeckensystem auf der Basis der Strahlungskühlung der physiologischen Wärmeabgabe des Menschen entgegen.

Effizienz

Kühldeckensysteme sind eine besonders energieeffiziente Lösung, um ein behagliches Raumklima mit geringer Vorlaufzeit zu realisieren. Sie basieren auf dem Strahlungsprinzip: Im Heizfall geben die Deckenelemente Heizwärme in Form von Infrarotstrahlung an den Raum ab. Im Kühlfall absorbieren die Kühlelemente die Wärmestrahlung aus dem Raum. Aufgrund dieser passiven Kühl/Heizart bedarf es keiner aktiven Raumluftänderung, weshalb Kühldeckensysteme effizient und reaktionsschnell sind.

Kontakt

Sie suchen den passenden Partner zur Umsetzung Ihres Projekts oder benötigen weitere Beratung?